Trauer um eine Garnele

Es mag komisch klingen, aber ich bin gerade wirklich traurig.

Vorhin hatte ich noch gesehen, dass meine Red Rili-Stammesmutter wieder Eier trägt. (Die dritten seit Oktober.)

Eben hab ich sie tot im Becken gefunden.

Ich habe nichts verdächtiges an ihr entdeckt. Sie sah makellos aus, und ihre Eier auch.

Ich habe sie im Blumenkübel auf dem Balkon beigesetzt.

Sie war allerdings riesig. Doppelt so lang und hoch wie die anderen bestimmt. (Das sind sie und ein Kind aus ihrem Wurf von vor 2 Monaten.)

Allerdings waren auf der Wasseroberfläche kleine Stellen mit Schaum – so wie ein Schaumnest. Aber ich habe keine Schaumnestbauer in dem Becken, und die anderen Becken, die den gleichen Filter haben, haben den Schaum nicht …

Behutsamen 30%-Wasserwechsel hab ich gemacht. Auch dabei roch oder wirkte nichts ungewöhnlich.

Glück und Unglück liegt dicht beisammen

In dem gleichen Becken sind schon mindestens 3 der 1. Tochtergeneration der Prachtmutter, die jetzt das erste Mal selbst Eier tragen. Sie sind grad mal knapp über 2 Monate alt (vom 3. November). Ich bin erstaunt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s