Schneckenhaltung im Gurkenglas? | Anfängerguide zur Schneckenhaltung (Nanobecken)

Wasserschnecken sind wirklich faszinierend, Blasen- und Posthornschnecken sind einfach zu halten. Posthörnchen sind niedlich, und es gibt sie in schönen Farben. Blasenschnecken gingen wohl als einzige auch für 5l. Die sind auch hübsch zu beobachten. Damit hab ich damals angefangen. Sie hatten alle Namen. (Wobei Blasen die Tendenz haben, auf den Rand zu kriechen und rauszufallen. Da wäre ein Deckel also empfehlenswert.) Gurkengläser sind nicht geeignet Können wir hier bitte mal festhalten, dass – so schön die kleinen Gewürzgurkengläser mit Pflanzen auch aussehen – sie meist zu klein sind für die dauerhafte Schneckenhaltung? Vielleicht kann man ein paar Blasenschnecken auf … Schneckenhaltung im Gurkenglas? | Anfängerguide zur Schneckenhaltung (Nanobecken) weiterlesen

Schneckenfutter-Schublade

Meine Schneckenfutter-Schublade. (Der Betta und die Guppies bekommen täglich Lebendfutter.) Getrocknete Tubifex, Artemia, Wasserflöhe und Daphnien. Spirulinatabletten. Calciumtabletten. Krebsfutterringe und Garnelenfutterperlen. Montepulver. Erlenzapfen. Algenblätter. Seemandelbaum-, Guave- und Maulbeerblätter. Und dazu noch „selbst gefangene“ Blätter wie Herbstlaub, Brennnesseln, Löwenzahn … Denen geht’s hier so gut! Schneckenfutter-Schublade weiterlesen

Futternäpfe, damit nichts im Boden gammelt

Ich nehme jetzt Teelichtgläschen. Oder, weil sie nicht reichen, auch schon mal ein Likörglas. Prost! Das Tolle ist, es rutscht nichts mehr in den Boden die Schnecken gehen auf’s Töpfchen, das ich dann leichter säubern kann und wenn ich will, kann ich sie auch, wenn sie sich alle ums Essen scharen, mit dem Napf leicht herausheben, um das Aquarium z. B. durchzumulmen (Klick zum Vergrößern) Futternäpfe, damit nichts im Boden gammelt weiterlesen